Sprühfolie einzeln

 

Alle Produkte für Sprühfolie

Wie bei der modernen Lackierung, werden auch beim Dippen eines Autos mit Sprühfolie, verschiedene Produkte benötigt. Die Sprühfolie kann nur in der richtigen Menge und Kombination der Materialien miteinander funktionieren. Dabei ist es vorallem wichtig die Sprühfolie stark genug aufzutragen um die Abziehbarkeit zu erreichen. Hierbei funktionieren die einzelnen Produkte von CARDIP in einer Synergie - jede Schicht verbindet sich mit der darunter-liegenden und baut so eine starke Folienbeschichtung auf.

Die Basis der Sprühfolie - der BaseCoat

Der BaseCoat ist die Basis der Folienbeschichtung. Die ersten 2-3 Schichten bestehen immer aus dem transparenten BaseCoat - erst anschliessend wird der farbige BaseCoat oder Steinschlagschutz aufgetragen. Der BaseCoat haftet durch Adhäsion an der Oberfläche und sorgt für die Abziehbarkeit der Sprühfolie. In der Regel werden insgesamt mindestens 5 Schichten des BaseCoat auflackiert. Bei komplexen Effektfarben oder benötigten Grundtönen können auch mehr Schichten benötigt werden. Grundsätzlich kann man sich beim Aufbau der Sprühfolie an den entsprechenden Aufbau mit klassischem Lack orientieren. Die starke Ähnlichkeit und Nähe zu konventionellem Lack machen CARDIP Sprühfolie zum optimalen Produkt für Lackierer und Lackierbetriebe. Die flüssige Autofolierung kann damit ohne Umstellung der Systeme oder Werkzeuge durch jeden Lackierer angeboten werden.

Sprühfolie BaseCoat - die Farben

Der Sprühfolien BaseCoat von CARDIP ist in allen Lackfarben erhätlich. Durch die innovative Technologie der Pigmentierung ist es möglich, Sprühfolie in jeder Farbe und mit jedem Effekt herzustellen. Wie beim klassischen Lack ist es auch hier manchmal notwendig mehrere Schichten verschiedener Materialien oder Farben zu sprühen um das gewünschte Ergebnis zu erreichen (z.B. heller Grundton bei greller Wunschfarbe und dunklem Untergrund).

Sprühfolie TopCoat - der Klarlack in matt oder glänzend

Nach dem Aufbau der Basis mit dem BaseCoat wird die Beschichtung wie ein moderner Lack mit zwei Schichten eines speziellen Klarlacks versiegelt. Der CARDIP Sprühfolien-Klarlack besteht aus 2-Komponenten, dem Klarlack selbst und einem Härter. Das fertige Gemisch aus beiden Komponenten wird durch Zusatz von Verdünnung in die gewünschte Viskosität gebracht und dann auf den vorab aufgetragenen BaseCoat auflackiert. Mit diesen letzten Schichten ist die Sprühfolien-Beschichtung vollendet und nach der Trocknung bereit für den Einsatz. Die glänzende Variante des CARDIP Sprühfolien-Klarlacks kann für weitere Oberflächenveredelung auch geschliffen und poliert werden wie ein moderner Klarlack.